Gründe für regelmäßige Updates

Unser Entwicklungsteam arbeitet stets an der Weiterentwicklung der Software. Hierbei werden nicht nur Probleme behoben, sondern vor allem auch neue Features entwickelt. So kann unsere Software bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen.Wir empfehlen deshalb, regelmäßig Updates zu installieren. Nur so können Sie stets von neuen Features und Verbesserungen profitieren.

Die Dokumentationen beziehen sich immer auf den letzten verfügbaren Versionsstand. Sollte also Password Safe (beispielsweise im Aussehen oder auch im Funktionsumfang) von der Dokumentation abweichen, bietet es sich an, zunächst auf die neueste Version zu aktualisieren.

Voraussetzungen

Vor einem Update sollten einige Voraussetzungen geprüft bzw. geschaffen werden.

Prüfen der Softwarepflege

Das Recht, Updates zu installieren wird mit der Softwarepflege erworben. Beachten Sie, dass alle Updates installiert werden dürfen, solange diese aktiv ist. Bei abgelaufener Softwarepflege dürfen nur Versionen verwendet werden, die während der Laufzeit erschienen sind. Vor einem Update sollte also geprüft, ob die Softwarepflege noch aktiv ist. Dies lässt sich einfach am AdminClient unter den Lizenzeinstellungen prüfen.

Erstellen eines Backups

Ein Update ist immer ein tiefgreifender Eingriff in die bestehende Software. Daher sollte direkt vor einem Update ein entsprechendes Backup erstellt werden, um im Ernstfall keinen Datenverlust zu erleiden.

Prüfen der Kompatibilität

Wir versuchen stets, den AdminClient abwärtskompatibel zu gestalten. Leider ist dies nicht immer möglich. Daher sollte vor einem Update stets geprüft werden, mit welchen Client-Versionen der AdminClient kompatibel ist. Die Versionshistorie der jeweiligen Version gibt hier Auskunft.

Aktuelle Installations-Files

Die Installations-Files können im Kunden-Informationsystem herunter geladen werden:
https://license.passwordsafe.de/kis
Zur Anmeldung nutzen Sie einfach die Zugangsdaten, die Sie per E-Mail erhalten haben.

Update

Update des AdminClients

Der AdminClient wird einfach über die bestehende Installation installiert.

Weitere Infos zum Installationsassistenten sind dem Kapitel Installation AdminClient zu entnehmen.

Patchlevel Update der Datenbanken

Meistens sind die Datenbanken nach dem Update des AdminClients deaktiviert, da sie noch nicht den entsprechenden Patchlevel haben. Dies sollte direkt geprüft werden. Nach einer Anmeldung am AdminClient ist dies im Modul Datenbanken direkt ersichtlich. Sind die Datenbanken deaktiviert, können Sie direkt in der Ribbon über die entsprechende Schaltfläche wieder aktiviert werden. Währenddessen wird der Patchlevel angehoben.

Update der Clients

Auch die Updates der Clients werden einfach über die bestehenden Installationen installiert. Weitere Informationen sind im Kapitel Installation Client zu finden. Selbstverständlich kann das Update auch mit den Installationsparametern erfolgen.

Update des WebClients

Zunächst muss der Anwendungsserver aktualisiert werden. Anschließend wird passend zum verwendeten Webserver ein neuer WebClient erzeugt. Nun sollte auf dem Webserver das Dokumentenverzeichnis komplett geleert werden. Der WebClient wird dann entpackt und auf den entsprechenden Webserver ins Dokumentenverzeichnis kopiert.

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.