Veröffentlichung

09.08.2017

Kompatible Client und WebAccess Versionen

In dieser Version ist leider keine Abwärtskompatibilität gegeben. Ein gleichzeitiges Update von AdminClient, aller Clients und des WebAccess ist also zwingend nötig.

Neu

  • Wechsel zwischen Filter und Struktur möglich.
  • Anwendungen können nun exportiert werden.
  • Neue Einstellung hinzugefügt um gelöschte Benutzer oder Rollen in den Berechtigungen auszublenden.
  • Bei der Migration werden nun Ordner, welche als Tags ausgewählt werden, als Tagvorlagen migriert.
  • Es kann nun nach Mitgliedern einer Rolle im Hinzufügen-Dialog bei Berechtigungen gefiltert werden.
  • Änderungen am Formular können nun auf Bestandsdaten über eine Einstellung angewandt werden.
  • Neue Benutzerrechte zum Siegel anlegen, Sichtschutz anlegen und Verwalten von Formularfeldern bei Passwörtern hinzugefügt.
  • Bei der Migration kann nun definiert werden, dass Ordnernamen in die Beschreibung der Datensätze aufgenommen werden.
  • Es können nun Installationsparameter für das Client-Setup übergeben werden. Hiermit kann die Internet Explorer Extension und der automatische Start des SSO Agent deaktiviert werden.
  • Es wurden Funktionsmenüs hinzugefügt, über welche bestimmte Aktionen zu Formularfeldern durchgeführt werden können.
  • Neuen Feldtyp “Hostname” hinzugefügt. Ist in einer Anwendung keine IP-Adresse oder Hostnamen hinterlegt, wird nun der Feldtyp “Hostname” aus dem Passwort verwendet zum Verbindungsaufbau verwendet.
  • Es ist nun möglich SSO Agent sowie OfflineClient im Setup zu deaktivieren.
  • Die automatische Offline-Synchronisation kann nun über eine Einstellung deaktiviert werden. Es wurde außerdem eine weitere Einstellung hinzugefügt, mit welcher ein Sychronisationsintervall definiert werden kann.
  • Es kann nun durch eine neue Einstellung konfiguriert werden, welche Dokumentenerweiterungen (Dateiendungen) zugelassen werden.
  • Wird der Verbindung zum Server nicht getraut, kann nun beim Anmelden das SSL-Zertifikat des Servers geöffnet und importiert werden.
  • Es ist nun durch eine neue Filtergruppe möglich nach Objekten zu filtern, welche Tags enthalten oder keine besitzen.
  • Es wird nun eine Statusleiste am Client angzeigt, wenn dieser auf einer älteren Version betrieben wird als der Server.
  • Es ist nun möglich die Dienste über den AdminClient neu zu starten.
  • Passwörter, Dokumente und Rollen können nun ausgedruckt werden. Hierbei wird auf das Recht “Drucken” geprüft.
  • Der Fenstertitel der Anwendung kann nun mit verschiedenen Parametern (z.B. Version, Edition) konfiguriert werden.
  • Es wurde eine neue Filtergruppe für Rechtevorlagen hinzugefügt.
  • Neue Benutzerrechte hinzugefügt, um Benutzer oder Organisationseinheiten endgültig zu löschen.
  • Aus der Berechtigungsansicht kann nun ein Rechtefilter erzeugt werden.
  • Neue Filtergruppe für Datensätze mit Sichtschutz hinzugefügt.
  • Bei einem Passwort können nun Einstellungen wie Autofill, Autosubmit oder der Standardbrowser konfiguriert werden.
  • Beim Verschieben von Datensätzen gibt es nun die Möglichkeit, die vordefinierten Rechte oder die Rechtevererbung anzuwenden.
  • Bei der Migration können nun Dokumentordner aus Version 7 als Organisationseinheit angelegt werden.

Verbesserung

  • Erhebliche Performancesteigerung bei Tabs (Öffnen, Laden, Schließen)
  • Die Galerie für die Zwischenablage kann nun in den Einstellungen konfiguriert werden.
  • Mehrere Verbesserungen an der Oberfläche der Clients durchgeführt.
  • Verbesserungen bei der Synchronisation zum Offline-Modus durchgeführt.
  • Das “Exportieren”-Recht wird nun korrekt bei allen Arten von Exports beachtet.
  • Tagvorlagen werden nun auch beim KeePass und CSV-Import beachtet.
  • Die Sortierung im Modul Organisationsstruktur wurde überarbeitet.
  • Benutzerkennwörter können nun in der Listenansicht auch per Mehrfachauswahl über die Ribbon oder Rechtsklick zurückgesetzt werden.
  • Große Berichte werden nun schneller geschlossen.
  • Beim Importieren von Benutzern durch einen Active Directory Import wird nun das Recht zum Benutzer anlegen geprüft.
  • In Active Directory-Profilen können nun alternative Domänennamen festgelegt werden.
  • Hinzufügen und Entfernen einer Multi-Faktor-Authentifizierung werden nun Protokolliert (Logbuch).
  • Das Besitzer Recht kann nun nicht mehr auf “Jeder” angebracht werden.
  • Die Setup-Shortcuts bleiben nun bei einem Update bestehen und werden nur bei Deinstallation entfernt.
  • Beim Export von Passwörtern werden nun lediglich die Passwortfelder nicht exportiert, wenn das Passwort versiegelt ist oder einen Sichtschutz hat.
  • Aus dem Active Directory im Master Key-Modus importierte Objekte können nun verschoben und Benutzer restriktiv gesetzt werden.
  • Mitglied kann nun über die Mehrfachauswahl gesetzt werden.
  • Active Directory-Profile, welche noch mit gelöschten Active Directory-Objekten verknüpft sind, können nun nicht mehr gelöscht werden.
  • Verbesserung der Client Performance durchgeführt.
  • Es werden nun auch Suchordner bei der Migration angezeigt. Diese sind standardmäßig deaktiviert.
  • Bei der Migration werden nun Felder mit den Namen “Host”, “Hostname”, “Computer” und “Computername” als Feldtyp “Hostname” migriert.
  • Die Fehlerausgabe der Migration in bestimmten Fällen wurde verbessert.
  • Versiegelte Datensätze werden nun auch beim Web Viewer exportiert, wenn der Benutzer das Passwort einsehen kann.
  • Bei einem Migrationsfehler kann nun der Pfad, in welchem das entsprechende Log abgelegt wird, direkt geöffnet werden.
  • Die Fortschrittsleiste beim Speichern von Berechtigungen wurde verbessert.
  • Dokumentordner werden bei der Migration nun hierarchisch als Tag angelegt.
  • Alle Clients zeigen nun beim Starten einen Splashscreen an.
  • Es werden nun Benachrichtigungen für erteilte Siegelfreigaben erstellt.
  • Bei RDP-Anwendungen kann nun ein Gatewayserver konfiguriert werden.
  • Benachrichtigungen können nun auch über Mehrfachauswahl konfiguriert werden.
  • Beim CSV- und KeePass-Import können nun bestehende Tags angehängt werden.
  • Die Eintragung über Tastenkombinationen in der Passwortliste wurde verbessert.
  • Beim Speichern von Berechtigungen erscheint nun ein Hinweis, wenn Berechtigungen vererbt oder überschrieben werden.
  • Einige Schutzmechanismen eingefügt, so dass der Serverschlüssel nicht mehr entfernt werden kann.
  • MARS (Multiple Active Result Sets) lässt sich nun am AdminClient pro Datenbank konfigurieren.

Änderung

  • Es wird nun die Berechtigung “Schreiben” benötigt, um Benachrichtigungen auf andere Benutzer zu konfigurieren.
  • Ist die Einstellung “Letzten Filter automatisch anwenden” deaktiviert, so wird nun die Listenansicht ohne Ergebnisse des Moduls geladen.
  • Wird beim CSV- oder KeePass-Import in der Zuordnung ein Feld als Organisationseinheit angelegt, dann wird nun eine neue Organisationseinheit angelegt und die Passwörter werden dieser zugewiesen.
  • Es wird nun beim Importieren von Active Directory-Benutzern im Ende-zu-Ende Modus das initiale Benutzerpasswort per E-Mail versendet, insofern beim Benutzer eine E-Mail-Adresse hinterlegt und ein SMTP-Server konfiguriert ist.
  • Durch die Grundkonfiguration erstelle Zertifikate sind nun bis zum 31.12.9999 gültig.
  • Die Optionen der Browser Addons “Autofill” und “Autosubmit” werden nun in den Einstellungen des Clients konfiguriert.
  • Der letzte Zustand von “Vererben” und “Überschreiben” wird nun nicht mehr gespeichert. Bei Passwörtern und Formularen ist “Vererben” nun per Standard aktiviert und kann nur durch das entsprechende Benutzerrecht deaktiviert werden. Bei Organisationseinheiten werden nun immer beide Funktionen angezeigt.
  • Berechtigungen von lokalen oder Active Directory Organisationseinheiten werden nun nur auf Organisationseinheiten des selben Typs vererbt. Es wird nun geprüft, ob es sich um lokale Organisationseinheiten sowie um das selbe Active Directory Profil handelt.

Behoben

  • Ein Fehler beim erneuten Importieren von Active Directory Objekten wurde behoben.
  • Fehler behoben, wenn bei einem versiegelten Passwort die Eintragung per Skript verwendet wurde.
  • Es wird nun ein korrekter Text in der Sitzungsliste bei einer Anmeldung über die API angezeigt.
  • Verschachtelte Gruppen-Mitgliedschaften werden bei der Migration nun korrekt aufgelöst.
  • Falsches Verhalten beim Verwenden der Einstellung “Tab nach Verwerfen schließen” behoben.
  • Ein Absturz beim Scrollen durch die Passwortliste wurde behoben.
  • Fehler bei der Skalierung und dem Vollbild-Modus bei RDP-Anwendungen wurden behoben.
  • Ein Fehler in der Historie von migrierten Datensätzen wurde behoben.
  • Ein Fehler bei der Migration von Passwörtern mit einem “&”-Zeichen in einer Feldbeschriftung wurde behoben.
  • Ein Fehler beim Verschieben von Passwörtern auf den angemeldeten Benutzer wurde behoben.
  • Ein Fehler, bei welchem Datenbanken mit einem Minus im Namen nicht eingebunden werden konnten, wurde behoben.
  • Ein Fehler beim Web Viewer Export wurde behoben, bei welchem nach bestimmten Zeichen (z.B. “<”) der restliche Inhalt des Feldes nicht exportiert wurde.
  • Ein Fehler beim Starten des Firefox Addons wurde behoben, wenn der Agent nach dem Browser gestartet wurde.
  • Ein Fehler bei URLs mit mehr als 12.000 Zeichen behoben.
  • Bei veränderten Windows DPI Einstellungen werden die Oberflächen des Internet Explorer Addons nicht mehr falsch dargestellt.
  • Beim Passwort-Export werden nun alle Feldtypen wie z.B. Datum und Liste korrekt exportiert.

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.