Veröffentlichung

21.01.2021

Kompatibilität

Zum AdminClient der Version 8.12. sind folgende Client Versionen kompatibel:

  • Windows Client Version 8.12.0.22707
  • WebClient Version 8.12.0.22707
  • Password Safe Mobile Apps 1.19

Neu

FullClient

  • Nach dem endgültigen Löschen einer Organisationseinheit wird die Ansicht automatisch aktualisiert.
  • Es wurde eine Abtipphilfe für Passwörter integriert.
  • Bei der Konfiguration des Google Authenticators wird neben dem QR-Code auch das Secret angezeigt.
  • Die Benutzereinstellungen wurden um die Auswahlmöglichkeiten für die passwortlose Anmeldung erweitert.
  • Benutzer können sich nun mit Hilfe einer Smartcard anmelden.
  • Nach Eingabe des Benutzernamens wird das dazugehörige Profilbild angezeigt – sofern hinterlegt.
  • Bei Erstellung eines neuen Datenbank-Zertifikates werden alle damit verschlüsselten Anmelde-Faktoren zurückgesetzt.
  • In der Session-Liste der verbundenen Geräte werden Android und iOS Apps inklusive der jeweiligen Version angezeigt.
  • Das Recht “Hinzufügen” kann nur im Rechtefilter des Moduls “Organisationseinheiten” ausgewählt werden.
  • Offene Tabs können mittels „STRG + W“ oder mittlerer Maustaste geschlossen werden.
  • Datensätze können auch ohne das Recht “Kann persönliche Datensätze anlegen” dupliziert werden, solange das Ziel nicht der eigene Benutzer ist.
  • Tooltipps beim Passwort-Import hinzugefügt
  • Benutzereinstellungen können auch bei Active*Directory-Profilen vererbt werden.
  • Die Filterung nach Organisationseinheiten wurde verbessert.
  • In der Session Liste der verbundenen Geräte werden Android und iOS Apps inklusive der jeweiligen Version angezeigt.

WebClient

  • Es wurde eine Abtipphilfe für Passwörter integriert.
  • Benutzer können sich nun mit Hilfe eines FIDO2-Tokens anmelden.
  • Die Benutzereinstellungen wurden um die Auswahlmöglichkeiten für die passwortlose Anmeldung erweitert.
  • Nach Eingabe des Benutzernamens wird das dazugehörige Profilbild angezeigt – sofern hinterlegt.
  • Das Secret bei Konfiguration des Google Authenticators kann in die Zwischenablage kopiert werden.
  • Bei Erstellung eines neuen Datenbank*Zertifikates werden alle damit verschlüsselten Anmelde-Faktoren zurückgesetzt.
  • Die Konfigurationsmöglichkeiten der Benachrichtigungen bei Passwörtern wurden angepasst.
  • Wenn eine SAML-Anwendung gestartet wird, wird eine Benachrichtigung ausgelöst.
  • Das Recht “Hinzufügen” kann nur im Rechtefilter des Moduls “Organisationseinheiten” ausgewählt werden.
  • Benutzereinstellungen können auch bei Active-Directory-Profilen vererbt werden.

AdminClient

  • Sollte ein Datenbank-Zertifikat nicht mehr vorhanden sein, so kann ein neues erstellt werden.
  • Bei der Erstellung eines Verbindungs*Zertifikates während der Basiskonfiguration können mehrere alternative Antragsteller eingetragen werden.
  • In der Session-Liste der verbundenen Geräte werden Android und iOS Apps inklusive der jeweiligen Version angezeigt.
  • Es können Netzwerke festgelegt werden, in denen ein konfigurierter zweiter Faktor für die Anmeldung nicht benötigt wird.
  • Es kann ein alternativer Crypto Service Provider für die Anmeldung mittels Smartcard angegeben werden.

OfflineClient

  • Es kann nach Organisationseinheiten gesucht werden.

Add-ons

  • Der Login-Prozess des Add-ons wurde angepasst.
  • Die Fehlermeldung für Autofill bei mehreren Passwörtern für eine Webseite wurde angepasst.

Android App

  • Es wurde eine Abtipphilfe für Passwörter integriert.
  • Es wurde ein Passwort-Generator zum Erstellen besonders sicherer Passwörter integriert.
  • Benutzer können im Tab “Alle Passwörter” neue Datensätze anlegen und sich selbst zuweisen.

iOS App

  • Es wurde ein Passwort-Generator zum Erstellen besonders sicherer Passwörter integriert.
  • Benutzer können im Tab “Alle Passwörter” neue Datensätze anlegen und sich selbst zuweisen.
    LightClient in der Web-Ansicht
  • Es wurde eine Abtipphilfe für Passwörter integriert.
  • Der zweite Faktor kann auch im LightClient in der Web-Ansicht konfiguriert werden

Änderung

FullClient

  • Der Standardwert für ein Session Timeout wurde auf eine Stunde gesetzt.

WebClient

  • Der Standardwert für ein Session Timeout wurde auf eine Stunde gesetzt.

Verbesserung

Server

  • Der Password Safe Server akzeptiert nur noch Verbindungen mit TLS Version 1.3 und 1.2.

h4, Add-ons

  • Das automatische Ausfüllen der Anmeldemasken wurde optimiert.

FullClient

  • Die Darstellung der Tags in der Listenansicht wurde optimiert.
  • Der Prozess zum Zurücksetzen des zweiten Faktors – falls aktiviert – wurde optimiert.
  • Wenn zwei AD-Profile mit derselben Domäne existieren und eines davon gelöscht wird, funktioniert das zweite auch weiterhin.
  • Die Konfiguration des zweiten Faktors wurde – falls benötigt – optimiert.
  • Wenn sich ein Benutzer authentifizieren möchte, wird eine konfiguriertes Session Timeout ignoriert.

WebClient

  • Der Prozess zum Zurücksetzen des zweiten Faktors wurde – falls aktiviert – optimiert.
  • Die Konfiguration des zweiten Faktors wurde – falls benötigt – optimiert

AdminClient

  • Der Export von Datenbank-Zertifikaten wurde optimiert.

Add-ons

  • Das automatische Ausfüllen der Anmeldemasken wurde optimiert.

LightClient

  • Sucht ein Benutzer nach einer Organisationseinheit, die bereits geöffnet ist, so wechselt er direkt in den entsprechenden Tab.

LightClient in der Web-Ansicht

  • Die Ansicht wurde für mobile Endgeräte optimiert

Behoben

FullClient

  • Das Kontext-Menü in der Listenansicht wurde optimiert.
  • Die Konfiguration von One*Time*Passwords wurde optimiert.
  • Die Konfiguration von Password Resets optimiert.
  • Die Konfiguration von Discovery Service Taks optimiert.
  • In den Benutzerrechten wird die Version angezeigt, ab welcher eine Option verfügbar ist.
  • Die Konfiguration des Filters wurde optimiert.
  • Anpassung der Farbschemen Office 2019 Black, Dark Grey und Metropolis Dark Benachrichtigungen für Objekte anderer Benutzer können nur mit dem Recht “Schreiben” aktiviert werden.
  • Nach erfolgreichem Import von Passwörtern wird die Ansicht automatisch aktualisiert.
  • Die Zeit bis zum automatischen Logout des WebViewers wurde auf maximal einen Tag begrenzt.
  • Jedes Mitglied einer Rolle kann andere Benutzer zu der Rolle hinzufügen, unabhängig von den Rechten, die das Mitglied für den Benutzer hat.
  • Beim Wechsel in ein anderes Modul werden etwaige Filtereinstellungen nicht mehr übernommen.
  • Die Siegelübersicht wurde optimiert.
  • Die Zwischenablage-Aktionen in der Ribbon sind nur bei einem ausgewählten Passwort verfügbar.
  • Die Konfiguration von System Tasks wurde optimiert.
  • Die Buttons zum Überschreiben und Vererben von Berechtigungen werden nur angezeigt, wenn die Berechtigungen angepasst wurden.
  • Beim Verschieben von Passwörtern in andere Organisationseinheiten bleiben die jeweiligen Besitzerrechte erhalten.
  • Die Tagverwaltung in den Rechtevorlagen wurde angepasst.
  • Wird mehr als eine Instanz geöffnet, bleiben alle weiteren Instanzen bis zur Abmeldung mit dem Anwendungsserver verbunden.
  • Bei einer SSO-Anwendung mit mehreren damit verbundenen Passwörtern kann zwischen diesen ausgewählt werden.
  • Der letzte aktive zweite Faktor kann nur dann deaktiviert werden, wenn auch bei allen Organisationseinheiten die Option “zweiter Faktor wird benötigt” deaktiviert ist.
  • Im Modul “Rollen” wird die Listenansicht nach Bearbeitung einer Rolle automatisch aktualisiert.
  • Wird ein in Password Safe gespeichertes Dokument bearbeitet und überschreitet dabei die maximal erlaubte Dateigröße, so erscheint beim Speichern eine entsprechende Fehlermeldung.
  • Bei deaktivierter Option “Tab nach öffnen bearbeiten” werden die beiden Optionen “Konfiguration entfernen” und “Anwendung erfassen” in der Ribbon aktiviert, wenn im Modul “Anwendungen” auf “Bearbeiten” geklickt wird.
  • Bei Skalierung des Hauptfensters wird auch der Footerbereich entsprechend skaliert.
  • Beim Versuch, trotz Druckerecht ein versiegeltes Passwort zu drucken, erscheint eine entsprechende Fehlermeldung.
  • Es ist nicht möglich, User oder Organisationseinheiten mittels Drag & Drop einem einzelnen User zuzuweisen.
  • Beim Anlegen eines neuen Dokuments wird die Organisationseinheit des Erstellers vorausgefüllt.
  • Für mehrzeilige Textfelder in Passwörtern können keine Passwortrichtlinien festgelegt werden.
  • Die Ansicht der Zusammenfassung eines Importes wurde angepasst.
  • Die Berichtsansicht im FullClient wurde angepasst
  • Das Formularfeld für das Benutzerpasswort wurde angepasst.
  • Wenn ein Benutzer versucht, bei einem anderen Benutzer dessen Rechteschlüssel bei “Berechtigungen” zu entfernen, erscheint eine Fehlermeldung, dass diese Aktion nicht möglich ist.
  • Wenn keine Anwendung ausgewählt ist, ist der Button “Passwort verbinden” deaktiviert.
  • Temporäre Berechtigungen für ‘Jeder’ werden in Berechtigungsvorlagen nun korrekt gespeichert.
  • Ein Benutzer kann in der Schnellansicht ein versiegeltes Passwort sehen, wen er nicht vom Siegel betroffen ist.
  • Die Namen der Filtergruppen im Modul “Discovery Service” wurden angepasst.
  • Soll eine Auswahl von Formularen in der Listenansicht ausgedruckt werden, so wird die Anzahl der Formularfelder mit Druckrecht im Verhältnis zur Anzahl aller Felder mit Leserecht angezeigt.
  • Bei aktiviertem Benutzerrecht “Kann Stapelverarbeitung bei Berechtigungen anhand eines Filters durchführen” werden die Rechte eines Benutzers bei allen gefilterten Passwörtern reduziert.
  • Beim Import von Organisationseinheiten können diese nur anderen Organisationseinheiten untergeordnet werden.
  • Das Verschieben von Objekten generiert einen neuen Logbucheintrag “Verschoben”.
  • Bei Copy & Paste von Host* und Dienstname in einem Skript für einen Password Reset werden alle Leerzeichen entfernt.
  • Der Tabname eines neu angelegten Objekts bleibt erhalten, wenn während der Neuanlage “alle Daten neu laden” geklickt wird.
  • Beim Anlegen eines neuen Berichts wird der Tabname entsprechend benannt.
  • Die Zählung der Benutzerlizenzen bei Verwendung von Active Directory wurde angepasst.
  • Der Prozess zum Anlernen von Anwendungen wurde angepasst.
  • Wird bei Passwörtern mit Sichtschutz und Siegel letzteres gebrochen, erscheint ein entsprechender Hinweis zum Sichtschutz.
  • Das Kontextmenü im Modul “Passwörter” wurde angepasst.
  • Benutzer ohne entsprechendes Recht können keine Rechte für eine Organisationseinheit vordefinieren.
  • Die Listenansicht der System Tasks wurde um neue Spalten erweitert.
  • Die Filtergruppe “Tags” wurde angepasst
  • Bei Bearbeitung eines geöffneten Siegels kommt die Aufforderung, ein neues Passwort zu vergeben.
  • Im Modul “Benachrichtigungen” können Siegelvorlagen via Button “Siegelvorlage” direkt geöffnet werden.
  • Die Vorschau eines Dokuments kann nur bei entsprechendem Recht geöffnet werden.Das Kontexmenü bei den Benutzerrechten bzw. -einstellungen wurde angepasst.
  • Die Konfiguration der Benachrichtung “Wenn in Verwendung” wurde erweitert.
  • Die Zusammenfassung eines Active Directory Imports zeigt jetzt die korrekte Zuordnung der Benutzer zu den entsprechenden Organisationseinheiten an.
  • Das Fehlerhandling beim endgültigen Löschen von Benutzern wurde angepasst.
  • Dokumente können jetzt auch nach Dateinamenserweiterung gefiltert werden.
  • Geänderte Formularfeldtypen werden jetzt auch bei einem Formularwechsel erkannt.
  • Die Filtergruppe “Rechte” im Modul “Passwörter” wurde angepasst.
  • Werden Benutzer im Active Directory in eine andere Organisationseinheit verschoben, so werden sie auch bei der nächsten Synchronisation entsprechend verschoben.
  • Das Verhalten der Buttons in der Ribbon wurde in allen Modulen vereinheitlicht.
  • Nur Benutzer mit dem Recht “Hinzufügen” können bei einem Active Directory Import neue Organisationseinheiten anlegen.
  • Beim Import von leeren Gruppen aus dem Active Directory werden die entsprechenden Berechtigungen und Mitgliedschaften gesetzt.
  • Ein Benutzer kann ohne entsprechende Rechte nicht die Mitgliedschaften anderer Benutzer in Rollen bearbeiten.
  • Die Skalierungsmöglichkeiten der Fenstergröße von RDP-Anwendungen wurden angepasst.
  • Beim Downgrade auf eine Edition mit geringerem Funktionsumfang werden Module, die diese Edition nicht enthält, nicht mehr angezeigt.
  • Die Eingabemaske für neue Passwort-Richtlinien wurde angepasst.
  • Wenn ein Passwort geöffnet wird, dessen Formular aber zwischenzeitlich geändert wurde, erscheint beim Schließen der Hinweis, ob die Änderungen verworfen werden sollen.
  • In Formularen können jetzt neue Felder mit dem Namen von gelöschten Formularfeldern angelegt werden.
  • Die in einer Filtergruppe angezeigten Objekte werden beim Aufruf eines gespeicherten Filters aktualisiert.
  • Bei RDP Verbindungen kann auch der lokale Benutzer „.\Benutzer“ des Zielsystems für die Anmeldung verwendet werden.
  • Ungültige Zeichen im Namen einer Multi-Faktor-Authentisierung werden herausgefiltert.
  • Wenn eine Synchronisation des Active Directory nicht erfolgreich war, wird eine entsprechende Fehlermeldung angezeigt.
  • Die Funktionalität beim Minimieren von RDP-Anwendungen in Password Safe wurde optimiert.
  • Beim Import eines Active Directory Benutzers wird auch die hinterlegte Beschreibung importiert.
  • Einer Anwendung können beliebig viele Passwörter zugeordnet werden, ohne dass der Client bei Anzeige der Passwörter einfriert.
  • Wenn das Lizenzmodul fehlt, wird im Logbuch bei den entsprechenden System-Task eine Fehlermeldung angezeigt.
  • Wenn ein Benutzer die Berechtigungen von mehreren Rollen gleichzeitig bearbeitet, bleibt sein Mitgliedsstatus so lange unverändert, bis er diesen explizit bearbeitet.
  • Ein etwaiger aktiver Filter wird beim Anlegen eines neuen Berichts zurückgesetzt.
  • Keepass Ordner können nur in Organisationseinheiten, nicht in Benutzer importiert werden.
  • Bei Web-Anwendungen ist das URL-Feld ein Pflichtfeld.
  • Beim Herunterfahren von Windows werden eventuell noch aktive SSO*Agent oder FullClient Sessions automatisch beendet.
  • Die Filtergruppe “Gültigkeit-Status” wurde optimiert.
  • Beim Anzeigen der Metadaten von verknüpften Dokumenten erscheint keine Fehlermeldung.
  • Trotz mehrmaligen Doppelklicks auf eine/n Benachrichtigung / Logbucheintrag wird das Objekt nur einmal geöffnet.
  • Beim Import von Anwendungen wird das korrekte Datum für “gültig bis” importiert.
  • Ein Klick auf den blauen Pfeil öffnet das Kontextmenü zum Bearbeiten des Feldeinhaltes eines Passwortes unabhängig davon, ob der Tab sofort oder erst durch Klicken auf “Bearbeiten” in der Ribbon bearbeitet werden kann.
  • Die Negierung eines Organisationseinheiten-Filters zeigt auch Benutzer außerhalb Organisationseinheiten an.
  • Die Anzahl der Datensätze hat keinen Einfluss auf die Anmeldung beim WebViewer.
  • Die Anpassung der Fenstergröße einer RDP- oder SSH-Verbindung verursacht keine Logbucheinträge mehr.
  • Bei einem Bericht vorgenommene Filteranpassungen bleiben nach dem Speichern des Berichts erhalten.
  • Die Offline Synchronisation wird entsprechend der möglichen Einstellungen ausgeführt.
  • Die Checkbox “Restriktiver Benutzer” ist bei fehlendem Recht “Bearbeiten” ausgegraut.
  • Logbucheinträge können nach “Ausführung gestartet” oder “Ausführung beendet” gefiltert werden.
  • Bei Änderung eines Feldtyps in einem Formular wird der entsprechende Standardwert angepasst.
  • Der Import von CSV-Dateien wurde überarbeitet.
  • Die Vorschau des Importassistenten wurde in allen Modulen angepasst.
  • Die Hinweismeldungen in Formularfeldern wurden angepasst.
  • Deaktivierte Benutzer mit aktiver MFA können sich nach Aktivierung mittels Synchronisation wieder an Password Safe anmelden.
  • Offene RDP-Verbindungen brechen beim Wechsel in ein anderes Modul und zurück nicht mehr ab.
  • Die Tastaturkürzel “STRG+ALT+S” und “STRG+ALT+V” tragen Benutzername und Passwort in die dazugehörigen Felder ein.
  • Schalflächen zum Ändern von Passwörtern und zur Konfiguration von OTPs sind bei restriktiven Benutzern ausgegraut.
  • Das Kontextmenü wurde systemweit angeglichen.
  • Der Darstellungsfehler beim Read-only-Modus eines Discovery Service Tasks wurde behoben.
  • Bei der Eingabe des Secrets für ein One*Time-Password wird der Fokus auf das Feld gesetzt.
  • Mit entsprechendem Recht “Kann neue Anwendungen vom Typ RDP anlegen” können RDP-Anwendungen dupliziert werden.
  • Der Spalteneditor funktioniert auch bei der Skalierung größer 100%.
  • Der Hinweis auf ein bereits gebrochenes Siegel wird auch beim Bearbeiten eines betroffenen Passwortes angezeigt.
  • Der Siegel-Freigabe-Prozess bei Verwendung kurzer Gültigkeits-Zeiträume wurde optimiert.
  • Die client*übergreifende Anmeldung bleibt aktiv, wenn man den OfflineClient öffnet.
  • Wenn ein Benutzer die Berechtigungen auf Passwörter über Gruppenberechtigungen anpasst, erscheint eine Fehlermeldung für die Passwörter, auf die er selbst nicht berechtigt ist.
  • Beim Anlegen einer neuen Rolle mittels “CTRL+N” wird der Fokus im Tab auf das erste Eingabefeld gesetzt.
  • Die Berechnung der Passwortqualität wurde optimiert.
  • Passwörter können nur mit dem entsprechenden Recht “Kann Passwörter anlegen” dupliziert werden.
  • Benutzer können auch ohne das Recht “Kann Tags verwalten” nach Tags suchen und diese Objekten zuweisen.

WebClient

  • Der Siegelprozess wurde optimiert.
  • Beim Verschieben von Passwörtern in andere Organisationseinheiten bleiben die jeweiligen Besitzerrechte erhalten.
  • Benachrichtigungen werden auch in der mobilen Ansicht des Browsers angezeigt.
  • Die Tagverwaltung in Rechtevorlagen wurde angepasst.
  • Bei einer SSO-Anwendung mit mehreren damit verbundenen Passwörtern kann zwischen diesen ausgewählt werden.
  • Grafische Anpassungen im Active Directory Profil
  • Der letzte aktive zweite Faktor kann nur dann deaktiviert werden, wenn auch bei allen Organisationseinheiten die Option “zweiter Faktor wird benötigt” deaktiviert ist.
  • Der WebClient kann mittels „F5“ neu geladen werden, auch wenn im Modul “Organisationsstruktur” eine Organisationseinheit ausgewählt ist.
  • Befinden sich in einer Liste Objekte, für die das Druckrecht nicht vorhanden ist, so erscheint eine entsprechende Fehlermeldung beim Versuch, die Liste auszudrucken.
  • Fehlermeldungen sind nur sichtbar, wenn ein Benutzer angemeldet ist.
  • Bei erteilter Siegelfreigabe werden im Benachrichtigungsmodul bei Klick auf den Buttons “Passwort” das entsprechende Passwort und bei “Siegel” die Siegelübersicht angezeigt.
  • Wenn ein Benutzer versucht, bei einem anderen Benutzer dessen Rechteschlüssel bei “Berechtigungen” zu entfernen, erscheint eine Fehlermeldung, dass diese Aktion nicht möglich ist.
  • Suchergebnisse im Modul “Organisationsstruktur” werden bereits angezeigt, wenn mit der Eingabe des Suchbegriffs begonnen wird.
  • Es können nicht mehrere Tags gleichzeitig bearbeitet werden
  • Freigabeberechtigte Benutzer können versiegelte Passwörter drucken.
  • Wenn keine Anwendung ausgewählt ist, ist der Button “Passwort verbinden” deaktiviert.
  • Bei aktivierter Benutzereinstellung “Benachrichtigungen beim Öffnen als gelesen markieren” werden in der Schnellansicht geöffnete Benachrichtigungen als gelesen markiert.
  • In der Schnellansicht aller Elemente wird das Feld “Beschreibung” angezeigt.
  • Die Schnellansicht von Benachrichtigungen zeigt das Datum und die Uhrzeit an.
  • Das Verschieben von Objekten generiert einen neuen Logbucheintrag “Verschoben”.
  • Das Kontextmenü im Modul “Benachrichtigungen” wurde angepasst.
  • Die Schnellansicht wurde in allen Modulen verbessert.
  • Der Button “Passwörter löschen” in der Ribbon im Modul “Anwendungen” ist nur dann aktiv, wenn es entsprechende verknüpfte Passwörter gibt.
  • Bei verschachtelten Organisationseinheiten kann die oberste nicht in eine untergeordnete verschoben werden.
  • Duplizierte Anwendungen werden der Organisationseinheit oder dem Benutzer zugewiesen, der sie dupliziert.
  • Anwendungen können als öffentlich oder persönlich gekennzeichnet werden.
  • Die farbliche Unterscheidung temporärer Berechtigungen wurde im WebClient angepasst.
  • Die Sortierung der Toolbar*Gruppen wurde angepasst.
  • Werden Benutzer im Active Directory in eine andere Organisationseinheit verschoben, so werden sie auch bei der nächsten Synchronisation entsprechend verschoben.
  • Die Gruppierung von Passwörtern nach Datum wurde optimiert.
  • Beim Downgrade auf eine Edition mit geringerem Funktionsumfang werden Module, die diese Edition nicht enthält, nicht mehr angezeigt.
  • Beim Anlegen eines neuen Dokuments in einer Organisationseinheit soll * sofern es für diese OU eine Standard-Rechtevorlage gibt – diese ausgewählt und entsprechend eingetragen sein
  • Das Protokoll „lns://“ wird jetzt unterstützt.
  • Die Listenansicht im Modul Benachrichtigungen und im Logbuch wurde angepasst.
  • Bei Neuanlage einer Organisationseinheit wird diese beim Wechsel ins Modul “Passwörter” im Strukturfilter angezeigt.
  • Einer Anwendung können beliebig viele Passwörter zugeordnet werden, ohne dass der Client bei Anzeige der Passwörter einfriert.
  • Das Verhalten bei Klick auf ein Benachrichtigungssymbol wurde in der mobilen Ansicht angepasst.
  • Die Ansicht im Modul “Benachrichtigungen” wurde angepasst.
  • Benutzer können die Einstellungen anderer Benutzer nur mit dem Recht “Berechtigen” sehen.
  • Beim Speichern mittels „ALT + S“ werden alle Formularfelder gespeichert.
  • Der Text über die Anzahl der ausgewählten Objekte in der Listenansicht wurde angepasst.
  • Die Mehrfachselektion mittels „Shift“ und Pfeiltasten funktioniert in allen Modulen.
  • Änderungen der Rechte wirken sich erst nach dem Speichern aus.
  • Bei Web*Anwendungen ist das URL-Feld ein Pflichtfeld.
  • Die Filtergruppe “Gültigkeit-Status” optimiert.
  • Mit „ALT + S“ können im Modul “Organisationseinheiten” neue Objekte gespeichert werden.
  • Neu angelegte Benutzer oder Organisationseinheiten werden nach dem Speichern in der Listenansicht markiert.
  • Beim Anlegen eines Dokuments wird ein Logeintrag “Neu” geschrieben.
  • Überlange Texte werden in der Löschbestätigung umgebrochen.
  • Die Negierung eines Organisationseinheiten*Filters zeigt auch Benutzer außerhalb Organisationseinheiten an.
  • Die Tooltipps beim Anlegen eines neuen Dokumentes wurden korrigiert.
  • Schalflächen zum Ändern von Passwörtern und zur Konfiguration von OTPs sind bei restriktiven Benutzern ausgegraut.
  • Die Breite der Schnellsuche angepasst.
  • Die Berechnung der Passwortqualität wurde optimiert.
  • Benutzer können auch ohne das Recht “Kann Tags verwalten” nach Tags suchen und Objekten zuweisen.
  • Bei Skalierung des Hauptfensters wird auch der Footerbereich entsprechend skaliert.

Server

  • Die Migration von V7 auf V8 wurde optimiert.
  • LightClient-Lizenzen werden nur in der Enterprise Plus Edition gezählt.
*Verbesserte Lizenzprüfung für virtuelle Maschinen ohne Hardware-IDs
  • Beim Import von Passwörtern, die Anführungszeichen enthalten, werden diese als solche erkannt.
  • Beim Active Directory Import können nur noch Benutzer mit hinterlegter E-Mail importiert werden.
  • Die “Admin-Rolle” wird beim Anlegen einer Datenbank unter Verwendung einer englischen Vorlage richtig übersetzt.
  • Bei der Bearbeitung der Rechte mehrerer Rollen erscheint eine Fehlermeldung beim Hinzufügen neuer Benutzer, wenn der Bearbeiter selbst nicht Mitglied einer oder mehrerer dieser Rollen ist.
  • Datenbankprofile können über die Registry an Benutzer verteilt werden.
  • User, die im Active Directory deaktiviert wurden, werden jetzt nicht mehr mit Password Safe synchronisiert.
  • Änderungen am Notfall-WebViewer sind sofort nach dem Speichern aktiv.
  • Der Discovery Service scannt auch die Dienste auf dem Server, auf dem er gestartet wurde.

AdminClient

  • Die “Admin-Rolle” wird beim Anlegen einer Datenbank unter Verwendung einer englischen Vorlage richtig übersetzt.
  • Bei fehlender Berechtigung des Benutzers erscheint eine Fehlermeldung beim Versuch, ein Backup-Profil anzulegen.
  • Ungültige Zeichen im Datenbanknamen werden beim Erstellen eines Backups durch einen Unterstrich ersetzt.
  • IP-Sperren können in der Übersicht gesperrter Verbindungen bearbeitet werden.
  • Die Konfigurationseinstellungen wurden für nginx Server aktualisiert.
  • Benutzer werden in der Datenbank*Benutzer-Ansicht entsprechend ihres Status farbig markiert.
  • Beim Einspielen eines Datenbank*Backups werden die eingegebenen Zugangsdaten für den Login verwendet.
  • Die Backup-Funktionalität optimiert.
  • Der Dialog für die Migration von V7 auf V8 wurde angepasst.
  • Das Kontextmenü wurde systemweit angeglichen.
  • Die Fehlermeldung bei abgelaufenem Passwort eines AdminClient Benutzers wurde angepasst.
  • Wenn die Prüfung der Lizenz für eine bestimmte Datenbank im Host*Modus fehlschlägt, wird in der Fehlermeldung der Datenbankname angezeigt.
  • Die lokale Zeit wird korrekt angezeigt.

Add-ons

  • Das Safari-Add-on wurde optimiert.
  • Der Prozess beim Anlegen eines neuen Passwortes mittels Add-on wurde optimiert.

Android App

  • Der automatische Logout wurde optimiert.
  • Die Synchronisation mit dem Password Safe Server wurde optimiert.
  • Die Abtipphilfe optimiert.
  • Die Apps auf einer selbst definierten Blacklist sind vom Auto-Fill ausgeschlossen.
  • Beim Anlegen eines Passwortes wird jedes Eingabefeld direkt validiert und eventuelle Fehler werden neben den Feldern, bzw. in den Feldern angezeigt.
  • Das Scroll-Verhalten in der mobilen App wurde optimiert.
  • Die Änderungen der Konfiguration durch Ein-Aus-Schalter werden gespeichert.

iOS App

  • Der automatische Logout wurde optimiert.
  • Die Synchronisation mit dem Password Server optimiert.
  • Die Abtipphilfe wurde optimiert.
  • Beim Anlegen eines Passwortes wird jedes Eingabefeld direkt validiert und eventuelle Fehler werden neben den Feldern bzw. in den Feldern angezeigt.
  • Das Scroll*Verhalten in der mobilen App wurde optimiert.
  • Die Performance der iOS App optimiert.

API-Schnittstelle

  • Fehlermeldungen beim Aufruf von Funktionen über die API wurden angepasst.
  • Die Änderung des Benutzerpasswortes ist nur durch vorherige Eingabe des alten Passwortes möglich.

SSO Agent

  • Wenn der Agent minimiert gestartet wird, öffnet sich beim Klick auf “Login” ein Anmeldefenster.
  • Daten aus der Offline*Datenbank können mithilfe des SSO-Agents in die entsprechenden Anwendungen eingetragen werden.
  • Beim Herunterfahren von Windows werden eventuell noch aktive SSO-Agent* oder FullClient-Sessions automatisch beendet.
  • Der Login beim SSO-Agent wurde optimiert.
  • Beim erneuten Starten eines aktiven SSO-Agents wird die Anmeldemaske angezeigt.
  • Das Kontextmenü wurde systemweit angeglichen.

OfflineClient

  • Die Fehlermeldungen bei der Synchronisation wurden angepasst.
  • Passwörter werden auch im OfflineClient entsprechend konfigurierter Richtlinien überprüft.
  • Das Kontextmenü wurde systemweit angeglichen.

LightClient

  • Das Kontextmenü wurde angepasst.
  • Mögliche Fehlermeldungen beim Abmelden wurden angepasst.

LightClient in der Web-Ansicht

  • Bei der Suche nach SAML-Anwendungen wird die Anzahl gefundener Anwendungen angezeigt.
  • Die Tastaturkürzel zum Speichern eines Datensatzes funktionieren nun auch in der Web-Ansicht des LightClients.

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.