Veröffentlichung

08.05.2018

Kompatibilität

Zum AdminClient der Version 8.4.0.14618 sind folgende Client Versionen kompatibel:

  • Windows Client Version 8.4.0.14618
  • WebClient Version 8.3.0.13347 (nicht empfohlen!)
  • WebClient Version 8.3.0.14422
  • WebClient Version 8.4.0.14569

Neu

  • Über die neue Funktion “Mobile Synchronisation” im Konto des angemeldeten Benutzers, kann man seine Passwörter mit der iOS oder Android App (aus Version 7) synchronisieren. Es ist darauf zu achten, dass man dies erst für die Datenbank am AdminClient freischalten muss. Zusätzlich gibt es für die Benutzer das neue Recht “Darf mit mobilen Geräten synchronisieren”. Siehe auch Mobile Geräte.
  • Neues Benutzerrecht “Kann persönliche Passwörter freigeben” hinzugefügt. Bei deaktiviertem Recht können keine weiteren Benutzer/Rollen auf persönliche Passwörter berechtigt werden.
  • Neuen System Task “Notfall-WebViewer-Export” implementiert. Hierfür wurde auch ein neues Benutzerrecht hinzugefügt.
  • Neues Benutzerrecht hinzugefügt, um gelöschte Organisationseinheiten endgültig zu löschen.
  • Das Datenbank Logbuch kann nun zum Syslog Server übertragen werden.
  • Es können nun weitere zuständige Benutzer für Active Directory Profile im Master Key-Modus festgelegt werden. Diese Benutzer können dann das Active Directory Profil synchronisieren.
  • Am WebClient können nun neue Tags beim Erstellen und Bearbeiten von Passwörtern angelegt werden.
  • Am WebClient werden nun weitere Benutzerrechte und Einstellungen berücksichtigt.
  • Der automatische Login kann nun auch für Active Directory Benutzer im Master Key-Modus verwendet werden.
  • Bei Berichten vom Typ ‘Alle Passwörter’ werden nun versiegelte Passwörter symbolisiert.
  • Am WebClient ist nun die Mehrfachbearbeitung von Berechtigungen möglich.
  • Neue (Passwort) Einstellung “Exakte Domainprüfung” hinzugefügt, um für Passwörter festlegen zu können, ob Passwörter mit derselben Domain in der URL bei den Addons angezeigt werden.
  • Am WebClient sind die Siegel Funktionalitäten nun verfügbar.
  • Die Anzeige der einzelnen Reiter im Fußbereich können nun in den Einstellungen angezeigt oder ausgeblendet werden.
  • Am WebClient können nun Benutzerrechte sowie Benutzereinstellungen konfiguriert werden.
  • Am WebClient können nun Passwort-Einstellungen geöffnet und konfiguriert werden.
  • Am WebClient kann nun Sichtschutz angebracht und entfernt werden.
  • Neues Benutzerrecht “Kann Filter bearbeiten” hinzugefügt.
  • Am WebClient werden nun Ladezeiten angezeigt.
  • Neues Modul Discovery Service ist nun verfügbar.
  • Am WebClient können Benutzer nun ihr Passwort ändern.
  • Am WebClient können nun Datenbank und Benutzername per URL-Parameter übergeben werden.
  • Am WebClient werden nun im Fußbereich die Bilder der letzten Benutzer angezeigt, welche das Passwort geändert haben.
  • Am WebClient können nun Benachrichtigungen konfiguriert werden.
  • Am WebClient können nun verbundene Anwendungen verwaltet werden.
  • Am WebClient können nun externe Links erzeugt werden.
  • JavaScript und C# API sind nun verfügbar.
  • Logbucheinträge, Benachrichtigungen, Sitzungsaufzeichnungen und historische Dokumente können nun über den AdminClient (mit dem Datenbankadministrator) automatisch bereinigt werden.
  • Die Migration hat nun einen einfachen Modus, dieser kann nach dem Erstellen der Datenbank ausgewählt werden. In diesem Modus werden alle Ordner automatisch als Organisationseinheiten angelegt.
  • Am WebClient ist nun die Passwort Historie verfügbar.

Verbesserung

  • Intervall-Konfiguration im Backup-Assistent wird nun korrekt dargestellt.
  • Die automatische Eintragung und Erfassung von SSO-Anwendungen wurde überarbeitet.
  • Im Active Directory-Profil können jetzt ‘zusätzliche Berechtigte’ konfiguriert werden. Hierdurch können nun auch weitere Benutzer und Rollen mit dem Active Directory-Profil synchronisieren.
  • Die Suche beim Verwenden der Filternegierung wurde verbessert.
  • Die Schnellsuche im OfflineClient beim Nutzen des Tastenkürzel “STRG+Q” wurde verbessert.
  • Die automatische Eintragung kann nun auch in RDP Sitzungen in Password Safe erfolgen. Hierfür muss eine Verzögerung von etwa 500 ms (abhängig vom System) vor Aktionen im Skript angegeben werden.
  • Anpassungen am System Task “WebViewer Export” durchgeführt, dadurch muss kein Passwort mehr konfiguriert werden.
  • Die Ausgabe von Fehlern beim Anlegen von Benutzern und Organisationseinheiten ist nun ausführlicher. Treten Fehler beim Anlegen aufgrund ungültiger Einstellungen oder Rechte auf, wird der Benutzer bzw. die Organisationseinheit ohne die ungültige Konfiguration angelegt.
  • Am AdminClient ist bei Backup Profilen der Backup-Typ nun über eine Combobox (vorher Checkbox) auswählbar.
  • Es werden nun Logbucheinträge beim Drucken von Objekten und Verwenden von (SSO) Anwendungen erstellt.
  • Am WebClient wurde die Fortschrittsleiste und Fehlerausgabe verbessert.
  • Die Datenübernahme aus der Zwischenablage für neue Passwörter wurde verbessert. Felder können nun kopiert, modifiziert und dann beim Passwort erstellen genutzt werden. Kopierte Felder aus Version 7 werden beim neu Anlegen von Passwörtern in Version 8 erkannt und können eingefügt werden.
  • Der SSO Terminal Dienst erzeugt nun Logs in der Ereignisanzeige, falls es sich beim System nicht um einen Terminal Server handelt.
  • Die konfigurierten Spalten (Gruppen) werden nun gespeichert.
  • Verhalten der Grundkonfiguration bei Fehlern verbessert. Außerdem wird nun bei SQL-Server Anmeldeproblemen eine aussagekräftigere Fehlermeldung angezeigt.
  • Benennung der Kategorien in der Log Weiterleitung am AdminClient verbessert.
  • Weitere Anpassungen am Siegel durchgeführt.
  • Es sind nun je nach Modul unterschiedliche Filtergruppen verfügbar.
  • Die horizontale Scrollbar und die Anzeige im Modul Organisationsstruktur wurde verbessert.
  • Bei der Authentifizierung per Yubico (YubiKey) kann nun Proxy konfiguriert werden.
  • Beim Überschreiben werden nun die Berechtigungen vollständig erneuert (vorher musste der ausführende Benutzer in den Berechtigungen erhalten bleiben).
  • Die Mitgliedschaft kann nun auch weitergegeben werden, wenn man auf andere Benutzer nur über “Jeder” berechtigt ist.
  • Der Fußbereich am Client wird nun auch bei “Alle Daten neu laden” (STRG + F5) aktualisiert.
  • Text zum Öffnen einer WebViewer-Datei im Benachrichtigungsmodul angepasst.
  • Aussehen von weitergeleiteten E-Mails bei WebViewer-Dateien (in Outlook) angepasst.
  • Beim manuellen Erzeugen von Berichten wird nun auch die Fortschrittsanzeige verwendet.
  • Am WebClient die Performance beim Laden und der Anzeige von Organisationseinheiten verbessert.
  • Mehrere Anpassungen beim Aktivieren einer Lizenz durchgeführt.
  • Beim Formular wechseln können nun die Werte zwischen den Feldern Hostname und Text übertragen werden.
  • Am WebClient das Layout für mobile Geräte verbessert.

Änderung

  • Es können nur noch Benutzerrechte gesetzt/aktiviert werden, welche beim eigenen Benutzer aktiviert sind. Datenbankadministratoren können weiterhin alle Benutzerrechte setzen.
  • Beim Anlegen von Siegeln muss nun der erstellende Benutzer freigabeberechtigt für das Siegel sein.
  • Beim manuellen WebViewer-Export über das Backstage wird nun ein neuer WebViewer verwendet.
  • Es ist nun möglich im Siegel Benutzer und Rollen als versiegelt und freigabeberechtigt festzulegen. Benutzer und Rollen bei denen beide Status gesetzt sind, können die Siegelfreigabe von anderen versiegelten Benutzern akzeptieren, müssen jedoch selbst die Siegelfreigabe anfragen.
  • Für den WebClient wird nun im Internet Explorer die Kompatibilitätsansicht deaktiviert.
  • Der WebAccess wurde vollständig entfernt.
  • Beim KeePass-Import werden nun auch namentlich doppelte Ordner mehrfach als Organisationseinheit angelegt.
  • Die Benutzereinstellung “Berechtigungsänderungen von Organisationseinheiten auf bestehende Passwörter vererben” wurde bei neuen Datenbanken auf Sicherheitsstufe 5 erhöht.
  • Das SSL-Zertifikat für den WebClient wird nun automatisch installiert. Der Button zum manuellen installieren des SSL-Zertifikates wurde entfernt.
  • Beim endgültigen Löschen von Benutzer, Organisationseinheiten oder Rollen wird nun Löschen-Recht benötigt.
  • Aus technischen Gründen können nun MasterKey-Benutzer den WebViewer Export ausschließlich mit einem selbst definierten Passwort durchführen.

Behoben

  • Absturz beim Verbinden von Anwendungen mit Passwörtern behoben.
  • Differentielle Backups werden nun in dieselbe Datei wie das dazugehörige Vollbackup geschrieben.
  • Fehler bei der Eintragung über Tastenkürzel behoben, wenn mehrere Tabs mit Passwörtern geöffnet waren.
  • Beim Wechsel von Formularen bei Passwörtern, werden die Berechtigungen der zugeordneten Passwortfelder übernommen. Der Sichtschutz bleibt nun auch nach dem Formular ändern erhalten.
  • Fehler beim Anmelden am WebClient behoben, wenn im Passwort bestimmte Sonderzeichen verwendet werden.
  • Der Passwort Generator wird nun ausgeblendet, wenn das Passwort für den angemeldeten Benutzer versiegelt ist.
  • Fehler bei der Zuordnung von Feldern behoben, wenn leere Felder beim Import von CSV- und KeePass-Dateien vorhanden sind.
  • Falsche Plausibilitätsprüfung am AdminClient beim Ändern des Ports für die Web Server Konfiguration behoben.
  • Die Konfiguration der Anzahl der Kategorien bei Passwortrichtlinien am AdminClient wird nun korrekt gespeichert.
  • Am AdminClient ist nun das erste Backup Profil nach dem Anlegen direkt sichtbar.
  • Am WebClient sind Formularfeld bearbeiten und Formularfeld löschen ausgegraut, wenn die Einstellung ‘Formularänderungen auf Passwörter anwenden’ aktiviert ist.
  • Fehler behoben, bei welchem es in den Berechtigungen nicht möglich war, Rechtevorlagen zu speichern.
  • Fehler bei der Log-Weiterleitung am AdminClient behoben, bei welchem keine Kategorie ausgewählt werden konnte.
  • Ein Fehler beim Setzen von Mitgliedschaften wurde behoben, wenn man auf den Ziel-Benutzer nur über eine Rolle berechtigt ist.
  • Am WebClient skaliert nun der Passwortqualität-Indikator korrekt.
  • Fehler behoben, bei welchem die Filternegierung beim Konfigurieren von Berichten nicht korrekt gesetzt werden konnte.
  • Fehler beim Speichern von Ablaufdatum bei neuen Dokumenten behoben.
  • Mehrere Fehler beim Vergleichen von Passwörtern in der Historie behoben.
  • Fehler beim Datum speichern mit bestimmten Werten behoben.
  • Umlaute werden bei der Richtlinienprüfung nun als Klein- und Großbuchstaben erkannt.
  • Dokument-Historie ist nun nicht mehr wiederherstellbar, wenn die Dokumenten-Historie in den Einstellungen deaktiviert ist.
  • Fehler am AdminClient behoben, bei welchem nach erneuten Speichern der Grundkonfiguration falsche SQL-Anmeldedaten übergeben wurden.
  • Die Horizontale Scrollbar im Organisationsstruktur Modul funktioniert nun auch bei verschachtelten Strukturen.
  • Verlinkte Dokumente lassen sich nun durch Klick auf das URL-Feld mit UNC (Netzwerk) Pfadangaben öffnen.
  • Die Funktion zum Anzeigen der Dokumenten-Historie wird nun ausgeblendet, wenn die Einstellung deaktiviert ist.
  • Fehler behoben, dass ein falscher statischer Text bei Logbucheinträgen von Berichten angezeigt wurde.
  • Fehler bei der Eintragung in den Addons wurden behoben.
  • Fehler behoben, bei welchem das Löschen von Passwörtern nicht möglich war.
  • Am AdminClient kann die Offline Lizenz nun über den Assistenten aktiviert werden.
  • Weitere Anpassungen am Layout des Metropolis Themes durchgeführt.
  • Fehler behoben, bei welchem das Aufdecken von Passwörtern nach einer Vererbung nicht möglich war.
  • Fehler behoben, bei welchem ‘Jeder’ alle Rechte erhält nach dem Durchführen einer Active Directory Synchronisation durch System Tasks.
  • Fehler behoben, bei welchem das Speichern von Passwörtern (mit URL-Feld) lange dauert, wenn der SSO Agent gleichzeitig aktiv ist.
  • Am AdminClient wird nun auf die korrekte Plausibilität bei der Passwortrichtlinie geprüft.
  • Mehrere Fehler bei der Yubico Authentifizierung behoben.
  • Mehrere Fehler beim Import (CSV, KeePass) von Passwörtern behoben.
  • Fehler behoben, bei welchem Tags bei Nutzung von vordefinierten Rechten nicht angebracht wurden.
  • Fehler behoben, bei welchem System Tasks in einer bestimmten Konstellation zweimal ausgeführt wurden.
  • Fehler beim Import von Organisationsstrukturen behoben.
  • Widgets mit Listen zeigen nun die korrekten Überschriften an.
  • Mehrere Fehler beim Export und Import von CSV-Dateien behoben.
  • Mehrere Fehler im Modul ‘Dokumente’ behoben.

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.