Veröffentlichung

05.03.2019

Kompatibilität

Zum AdminClient der Version 8.7.0.16245 sind folgende Client Versionen kompatibel:

  • Windows Client Version 8.7.0.16245
  • WebClient Version 8.7.0.16245

Neu

  • Der LightClient ist nun verfügbar. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie in der Dokumentation LightClient
  • Die Verwaltung von Active Directory Profilen ist nun am WebClient verfügbar. Ebenfalls kann der Import und die Synchronisation über den WebClient durchgeführt werden.
  • Der CSV-Export ist nun am WebClient verfügbar.
  • Rechtevorlagen (Rechte vordefinieren) können nun am WebClient verwalten werden.
  • Nach Abschluss einer Migration am AdminClient können zum Verbessern der Performance die Indexe neu erzeugt werden.
  • Über das Modul Anwendungen können nun auch Passwörter verbunden werden. Bei Anwendungen kann nach Zugangsdaten gesucht werden, mit welchen die Anmeldung dann ausgeführt wird.
  • Das Benachrichtigungsmodul ist nun am WebClient verfügbar.
  • Das Logbuch Modul ist nun am WebClient verfügbar.
  • Die RADIUS-Schnittstelle steht nun zur Verfügung. Diese kann ausschließlich im Master Key Modus bei Active Directory Profilen aktiviert und zur Multi-Faktor-Authentifizierung verwendet werden.
  • Es ist nun möglich, über die Browser-Add-ons im Server-Modus neue Passwörter anzulegen. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter help.passwordsafe.de.
  • Kontextmenü ist nun am WebClient in den Hauptansichten verfügbar.
  • Ist man im Server-Modus an den Browser-Add-ons angemeldet, wird man nun automatisch am WebClient angemeldet.
  • Die Bildverwaltung für Icons und Logos ist nun am Client und WebClient verfügbar.
  • KSP-Zertifikate werden nun unterstützt.
  • Datenbankprofile können nun zusätzlich über HKEY_LOCAL_MACHINE per Registry verteilt werden.
  • Es wurde ein Parameter (IGNORE_TS_SERVICES=“1”) für das Setup hinzugefügt, um die Installation der Terminalserver-Dienste zu verhindern.
  • Der Passwortgenerator zum Erzeugen von phonetischen und richtlinienbezogenen Passwörtern ist in der API verfügbar.
  • In den Browser-Add-ons ist nun der Passwortgenerator verfügbar. Durch diesen werden sichere Passwörter generiert und direkt in die Zwischenablage kopiert.

Verbesserung

  • Am WebClient kann nun per Klick auf “Öffentlich” oder “Privat” im Header in die Berechtigungen gewechselt werden.
  • Die Validierung der E-Mail-Adresse am WebClient wurde angepasst. Es werden nun weitere unterschiedliche Zeichen akzeptiert.
  • Konfigurierte Benachrichtigungen werden nun auch im WebClient angezeigt.
  • Im Filter am WebClient wird “Untergeordnete einschließen” nun direkt unter der Auswahl der Organisationseinheit angezeigt.
  • In der Formular-Auswahl ist nun deutlicher erkennbar, dass es sich um eine Vorschau handelt.
  • Im Struktur-Filter wird nun die zuletzt selektierte Organisationseinheit korrekt gespeichert und wiederhergestellt, wenn der Benutzer sich neu anmeldet.
  • Am WebClient werden Rollenmitgliedschaften nun in der Vorschau von Benutzern angezeigt.
  • Am WebClient aufgedeckte Passwörter sind nun nach Wechsel der Selektion wieder zugedeckt.
  • Die Volltextsuche kann nun im Anwendungsmodul verwendet werden.
  • Eine vorübergehende Lösung zum Schließen der Tray-Menüs der Clients wurde hinzugefügt. Diese lassen sich nun schließen über “Menü schließen”.
  • Am WebClient wird nun das zuletzt verwendete Formular beim Anlegen von Passwörtern beachtet.
  • Über den Client können nun Web-Anwendungen erstellt werden.
  • In den Browser-Add-ons wurde die automatische Eintragung (SSO) bei Websites weiter verbessert (betrifft nicht den Internet Explorer).
  • Beim Erzeugen einer WebViewer-Datei kann nun konfiguriert werden, wie viele Passwörter in der Liste angezeigt werden.
  • In der Grundkonfiguration kann nun im Expertenmodus eine statische Dienstadresse festgelegt werden.
  • Es wurden weitere Textanpassungen durchgeführt.
  • Es ist nun möglich, die Browser-Add-ons im gemischten Modus (SSO-Agent oder Server-Modus) zu verwenden. Hierdurch wird ermöglicht, dass die automatische Eintragung für Windows-Anwendungen durch den SSO-Agent und das Anlegen von Passwörter im Web durch das Add-on im Server-Modus zeitgleich aktiv sein können.
  • Die Optionen der Browser-Add-ons wurden überarbeitet und erweitert.

Änderung

  • Alle Texte mit “Einstellungen” zu “Benutzereinstellungen” wurden angepasst.
  • TLS 1.1 oder 1.2 wird nun vom Echtzeitaktualisierungsdienst vorausgesetzt.
  • Die Datenbankprofile aus dem WebClient werden nicht mehr automatisch in die Browser-Add-ons übernommen.
  • Die Datenbankprofile aus dem WebClient können nun über einen Klick in das Browser-Add-on-Popup auf “Profil aus WebClient übernehmen” übertragen werden.
  • Treten beim Ausführen von Password Resets Fehler auf, wird die Ausführung nun für einen Tag blockiert und danach fortgesetzt.

Behoben

  • Fehler beim Datumsformat am WebClient bei der Umwandlung und der Validierung wurden behoben.
  • Beim Import-Assistenten wurden mehrere Fehler behoben und Plausibilitäten implementiert.
  • Fehler am WebClient behoben, bei dem im Fußbereich teilweise die Benutzerbilder nach dem Speichern nicht mehr angezeigt wurden.
  • Import und Export überarbeitet. Unter anderem werden Trennzeichen nun auch innerhalb eines Textes korrekt erkannt.
  • Mehrere Fehler beim Import von Daten behoben, wenn der angemeldete Benutzer nicht die benötigten Benutzerrechte hatte.
  • Es ist nun am AdminClient nicht mehr möglich den WebClient ohne definierten Zielpfad zu exportieren.
  • Fehler beim Import behoben, bei welchem beim Anlegen von neuen Organisationseinheiten die falschen Rechtevorlagen angewandt wurden.
  • Fehler am SSO-Agent behoben, bei welchem man sich in einer bestimmten Konstellation nicht mit der Offline-Datenbank verbinden konnte.
  • Fehler am SSO-Agent behoben, bei welchem die Anmeldung nicht möglich war, wenn das Benutzerkennwort geändert werden musste.
  • Das Verhalten der Schnellansicht am WebClient in allen Browsern wurde überarbeitet.
  • Client sowie WebClient verhalten sich nun beim Drucken einheitlich.
  • Fehler bei den Browser-Add-ons behoben, bei welchen auch nach Ablehnen der Trust-Nachfrage angezeigt wurde, dass eine korrekte Verbindung besteht.
  • Fehler am WebClient beim Aktivieren und Deaktivieren von allen Benachrichtigungen behoben.
  • Fehler am WebClient behoben, bei welchem nach dem Filter leeren die Sortierung der Tags verändert wurde.
  • Fehler am WebClient behoben, bei welchem die Vererbung beim Erstellen von Organisationseinheiten nicht korrekt beachtet wurde.
  • Fehler am WebClient behoben, bei welchem die Benachrichtigungseinschränkungen nicht konfiguriert werden konnten.
  • Fehler behoben, bei welchem die automatische Eintragung (SSO) nach einer Migration aufgrund eines ungültigen Regex nicht mehr funktionierte.
  • Fehler beim Vergleich der Passwörter während des Imports behoben, wenn in der Datenbank bereits eine extrem hohe Anzahl an Passwörtern enthalten ist.
  • Fehler nach Abschluss der Migration werden korrekt angezeigt.
  • Fehler behoben, wenn Tags auf kurz zuvor erstellte Datensätze angebracht wurden.
  • Fehler behoben, der dazu führte, dass das per E-Mail erhaltene Initialkennwort der Benutzer nicht korrekt war, wenn der Active Directory-Modus vom Master Key auf Ende bis Ende gewechselt wurde.
  • Fehler behoben, bei welchem Master Key-Benutzer nicht restriktiv gesetzt werden konnten, wenn ein Ablaufdatum gesetzt ist.
  • Sporadischer Absturz beim Anmelden behoben, wenn der Benutzer zuvor automatisch abgemeldet wurde.
  • Fehler behoben, bei welchem System Tasks doppelt ausgeführt wurden.
  • Fehler beim Vererben von Berechtigungen in der API behoben.
  • Fehlende Scrollbar bei der Auswahl von bestehenden Datenbanken am AdminClient hinzugefügt, wenn viele Datenbanken vorhanden sind.
  • Das Aktualisieren der Datenbank- und Backupprofil-Ansicht per F5 am AdminClient funktioniert wieder.
  • Fehler bei den Browser-Add-ons behoben, bei welchem die Sessions im Server-Modus nicht korrekt geleert wurden.
  • Behoben, dass beim Seitenwechsel während des Erfassens von Web-Awendungen die erweiterten Einstellungen deaktiviert wurden.

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.