Veröffentlichung

20.08.2019

Kompatibilität

Zum AdminClient der Version 8.8.0.17146 sind folgende Client Versionen kompatibel:

  • Windows Client Version 8.7.0.16387 Hotfix 1
  • Windows Client Version 8.7.0.16698 Hotfix 2 (empfohlen wenn SSH Anwendungen verwendet werden)
  • Windows Client Version 8.8.0.17146
  • WebClient Version 8.7.0.16387 Hotfix 1
  • WebClient Version 8.7.0.16698 Hotfix 2
  • WebClient Version 8.8.0.17146

Neu

  • Benutzer-Sperre am WebClient implementiert. Wird die Website neu geladen, der Tab neu geöffnet oder manuell gesperrt, muss das Benutzerpasswort erneut eingegeben werden.
  • Wechselt man das Formular während des neu Anlegens von Passwörtern am WebClient, werden nun die bereits eingetragenen Werte übernommen.
  • Neue Benutzereinstellung für die Offline-Synchronisation nach dem Login hinzugefügt.
  • Client-übergreifende Anmeldung implementiert. Diese Funktion kann in den allgemeinen Einstellungen konfiguriert werden. Meldet man sich am Client oder SSO-Agent an, wird man automatisch an anderen Clients angemeldet.
  • Die automatische Bereinigung von alten Backups ist nun verfügbar und kann am AdminClient über das Backstage konfiguriert werden.
  • Es kann nun ein Standard-Formular konfiguriert werden. Hierfür wurde die vorhandene Benutzereinstellung angepasst, welche zuvor nur den LightClient betroffen hat.
  • Passwortgenerator am AdminClient implementiert, dieser ist über das Backstage sowie die Tastenkombination STRG+SHIFT+P aufrufbar.
  • Siegelvorlagen sind nun am WebClient verfügbar.
  • Es kann nun eine Standard-Organisationseinheit konfiguriert werden. Hierfür wurde eine neue Benutzereinstellung hinzugefügt.
  • Neue Benutzereinstellung hinzugefügt, um die Zwischenablage-Historie zu umgehen, die mit Windows 10 Version 1809 eingeführt wurde. Vom Client kopierte Werte (z.B. Passwort über Ribbon kopieren) werden damit nicht mehr in die Historie geschrieben.
  • Das Browser-Add-on ist nun für Safari unter macOS verfügbar.
  • Neuen Bericht für das Passwortalter hinzugefügt, mit welchem erkannt werden kann, wann zuletzt etwas am Passwortfeld bearbeitet wurde.
  • Lizenz Warnungen (z.B. ablaufende Softwarepflege) werden nun vom Server protokolliert und können somit per E-Mail weitergeleitet werden.
  • Per Rechtsklick auf einen Benutzer können alle Daten angezeigt werden, auf welche dieser Benutzer berechtigt ist.
  • Es kann nun über Benutzereinstellungen konfiguriert werden, welche Desktop-Benachrichtigungen angezeigt werden sollen.
  • Password Safe ist nun FIPS-konform (Federal Information Processing Standard).
  • Beim Anlegen von Passwörtern und Formularen wird nun für jedes Formularfeld ein Logbucheintrag angelegt. Wenn beim Bearbeiten von Passwörtern und Formularen neue Formularfelder angelegt werden, wird für diese Felder ebenfalls ein Logbucheintrag angelegt.
  • Tab-System im WebClient implementiert.
  • Neues Theme “Office 2019 Black” hinzugefügt.

Verbesserung

  • Light-Benutzer sowie System Tasks werden nun in den Datenbankinformationen am AdminClient angezeigt.
  • Beim Setzen von allen Rechten wird nun auch das Hinzufügen-Recht am WebClient beachtet.
  • Formularfelder werden nun auch am WebClient schraffiert dargestellt, wenn der Benutzer kein Lese-Recht auf diese Felder besitzt.
  • Im Logbuch- und Benachrichtigungen-Modul kann nun nach Typ und Ereignis gesucht werden.
  • Die Liste im Discovery Service-Modul hat nun ein Kontextmenü.
  • In der Mehrfachbearbeitung werden Favoriten nun gleichmäßig gesetzt und entfernt.
  • Benutzerinitialen und Benutzerfarbe werden nun im Benutzerbild am WebClient angezeigt.
  • Am WebClient führt das Benachrichtigungsicon nun zur Benachrichtigungskonfiguration.
  • Es wird nun angezeigt, wie viele Objekte in der Liste selektiert sind.
  • Fehlerausgabe am WebClient überarbeitet, wenn keine Verbindung aufgebaut werden kann.
  • Beim Anlegen eines individuellen Passwortes im LightClient wird der Fokus automatisch in das erste Eingabefeld gesetzt.
  • Neue Funktion für die Mehrfachauswahl im WebClient für mobile Geräte implementiert. Diese kann nun explizit aktiviert oder deaktiviert werden.
  • Den Filter für Gültigkeitsdatum um weitere Kriterien erweitert. Es kann nun nach abgelaufenen, bald ablaufenden, nie ablaufenden und Datensätzen, die vor einem beliebigen Datum ablaufen, gefiltert werden.
  • Informationen zur Lizenz bei ablaufender Softwarepflege werden nun auch am WebClient angezeigt.
  • Externe Links können nun über die C#- sowie JavaScript-API erzeugt werden.
  • Am WebClient können nun in den Benutzereinstellungen die Sicherheitsstufen konfiguriert werden.
  • Allgemeines Verhalten von Active Directory-Profilen im WebClient weiter an das Verhalten des Clients angepasst.
  • Neuen Hotkey “ALT + W” zum Tab schließen am WebClient hinzugefügt.

Änderung

  • Namen von Rollen können nun bis zu 256 Zeichen lang sein.
  • WebViewer-Export ist nur noch abhängig vom Benutzerrecht “Kann HTML WebViewer exportieren”.
  • Weitere zuständige Benutzer können nun auch das Active Directory-Profil von Benutzern oder Rollen ändern.
  • Um Daten in einer Organisationseinheit anlegen zu können, ist nun das Hinzufügen-Recht auf die Organisationseinheit zwingend nötig.
  • Domainprüfung für Browser-Add-ons überarbeitet. Es wird nun die Subdomain sowie das Protokoll überprüft.
  • Filtergruppe “Rechtevorlage” aus dem Organisationsstruktur-Modul entfernt.
  • Konfiguration für die Hostadresse des Webservers aus dem AdminClient entfernt.
  • Die Einstellung “Zeitspanne, nach der Anmeldedaten von verbundenen Passwörtern überprüft werden” ist nur noch in den globalen- sowie Passworteinstellungen konfigurierbar.
  • Benutzereinstellungen, welche im Web nicht funktionieren, werden nun am WebClient ausgeblendet.
  • Beim Exportieren von Passwörtern wird im Logbuch nicht mehr “Anzeigen” als Ereignis verwendet.
  • Beim Duplizieren wird der Benutzer aus den Berechtigungen entfernt, wenn die Einstellung “Ersteller aus den Berechtigungen bei neuen Objekten entfernen, wenn der erstellende Benutzer über eine Rolle berechtigt wird” aktiv ist.
  • Filtergruppe “Organisationsstruktur” aus dem Logbuch-Modul entfernt.
  • Sind am AdminClient aktivierte sowie deaktivierte Datenbanken vorhanden, werden die aktiven Datenbanken in der Liste zuerst angezeigt.
  • Passwörter, die mit einem Password Reset verknüpft sind, können nicht mehr dupliziert werden.
  • Am AdminClient werden nun bei der Gültigkeit der Softwarepflege neben den Tagen auch die Stunden angezeigt.

Behoben

  • Absturz beim Öffnen von gelöschten Passwortrichtlinien über das Logbuch behoben.
  • Über den WebClient gedruckte Daten sind nun alphabetisch nach Namen sortiert.
  • Fehlt beim Exportieren von Formularen das Export-Recht auf ein Formularfeld, wird nun lediglich das Feld ohne Recht nicht exportiert.
  • Die Benutzereinstellungen für die Berechtigungssuche werden nun auch am WebClient bei den Rechtevorlagen beachtet.
  • Fehler behoben, bei welchem die Icons im WebViewer nicht ordentlich angezeigt wurden.
  • Fehlerbehandlung verbessert, wenn Fehler beim Ausführen des WebViewer-Export-Tasks auftreten.
  • Fehler behoben, bei welchem bei Anwendungen keine Standard-Rechtevorlage angewandt wurde.
  • Fehler am WebClient behoben, dass die Active Directory-Synchronisation keinen Fortschritt angezeigt hatte.
  • Am WebClient wird beim Löschen des eigenen Benutzers nun eine Meldung angezeigt.
  • Fehlerbehandlung bei Active Directory-Profilen am WebClient angepasst.
  • Fehler während der Migration behoben, bei welchem RDP-Anwendungen falsche Namen erhalten haben.
  • Am AdminClient ist die CORS-Konfiguration nicht mehr zwingend notwendig.
  • Fehler behoben, bei welchem das Anlegen von Passwörtern über das Add-on den WebClient falsch geöffnet hat.
  • Es ist nun im selben Zuge möglich bei Berechtigten Mitglied zu setzen und bei sich selbst Mitglied zu entfernen.
  • Der Kalender im WebClient wird nun in der korrekten Sprache angezeigt.
  • Fehler behoben, bei welchem es nicht möglich war Mitglied zu setzen, wenn in den Berechtigungen der Benutzer zusätzlich über eine Rolle ohne Mitglied berechtigt ist.
  • Fehler bei der Migration mit verschachtelten Gruppen behoben.
  • Fehler beim CSV- und KeePass-Import behoben.
  • Fehler im LightClient behoben, bei welchem Passwörter für Anwendungen teilweise in der falschen Organisationseinheit abgelegt wurden.
  • Fehler behoben, dass die Farbauswahl am WebClient nicht mehr außerhalb des Bildschirms erscheint.
  • Fehler am WebClient behoben, bei welchem in einer bestimmten Konstellation keine Benachrichtigungen per Mehrfachauswahl aktiviert werden konnten.
  • Am WebClient wird die Anzahl der Daten in den Listen nun aktualisiert, wenn Daten angelegt oder gelöscht werden.
  • Absturz in der Stapelverarbeitung behoben, wenn ein Benutzer/Rolle entfernt wird.
  • Fehler beim Siegel behoben, bei welchem die Dauer der Gültigkeit eines Siegelbruchs erhöht wurde.
  • Absturz am LightClient behoben, wenn eine Website geöffnet wird und der konfigurierte Standard-Browser nicht mehr installiert ist.
  • Passwörter mit leerem Passwort-Wert können wieder aufgedeckt werden.
  • Persönliche Passwörter erhalten bei der Migration aus Version 7 wieder ihren Ordnernamen als Tag, insofern der Ordner als Tag migriert wird.
  • Der Organisationsstruktur-Filter inklusive Unterorganisationseinheiten kann nun negiert gefiltert werden. Somit kann nach Datensätzen gefiltert werden, die keiner Organisationseinheit zugewiesen sind.
  • Über das Logbuch-Modul können keine Multifaktor-Konfigurationen mehr aufgerufen werden.
  • Fehler am LightClient behoben, bei welchem die Kacheln bei einer zu langen URL nicht korrekt angezeigt wurden.
  • Fehler am WebClient behoben, bei welchem die Assistenten im Internet Explorer nicht fertiggestellt werden konnten.
  • Am WebClient können Daten im Internet Explorer und Microsoft Edge wieder exportiert werden.
  • Ist die Sitzung im Browser-Add-on abgelaufen, wird man nun beim Daten aktualisieren von der Datenbank getrennt.
  • CPU-Auslastungs- sowie Performanceproblem am SSO Agent behoben.
  • Fehler am LightClient beim Aufdecken von Passwörtern mit Begründung behoben.
  • Absturz beim Passwort aufdecken mit restriktiven Benutzern am LightClient behoben.
  • Fehler beim Duplizieren von Passwörtern behoben, bei welchem Passwortfelder nicht aufgedeckt/entschlüsselt werden konnten.

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.