Was sind Formulare?

Im Formular definieren Sie die Felder, die zum Anlegen eines Passworts befüllt werden müssen. Formulare stellen also die “Schablonen” der zu speichernden Informationen dar. Zudem dienen Formulare auch als Filterkriterium. Die Konfiguration der Sichtbarkeit wird hier erläutert: Sichtbarkeit der Module

Relevante Rechte

Sie benötigen folgende Optionen um ein neues Formular anzulegen:

Benutzerrecht

  • Kann neue Formulare anlegen
  • Formularmodul anzeigen

Benutzereinstellung

  • Standard-Formular

Mitgelieferte Formulare

Password Safe wird mit einer Reihe von Formularen ausgeliefert. Diese decken in der Regel alle gängigen Anforderungen ab. Selbstverständlich können Sie diese Formulare an Ihre Anforderungen anpassen.

Wählen Sie in der Listenansicht ein Formular aus, erscheint im Lesebereich die zugehörige Vorschau. Sowohl Feldname als auch Feldtyp sind einsehbar.

Erstellen neuer Formulare

Den Assistenten zum Erstellen neuer Formulare starten Sie über die Ribbon, den Shortcut Strg + N oder über das Kontextmenü der rechten Maustaste. Im Assistenten legen Sie über die gleichen Mechanismen neue Formularfelder an. Je nach ausgewähltem Feldtyp ergeben sich für den Bereich Feldeinstellungen andere Optionen.

Beispiel

In diesem Beispiel wird ein Feld vom Typ Passwort erstellt.

Für den Feldtyp Passwort stehen Ihnen die Feldeinstellungen Pflichtfeld, Aufdecken nur mit Begründung, nur generierte Passwörter und Passwortrichtlinie prüfen zur Verfügung. Diese sind frei definierbar.

Berechtigungen auf Formulare

Informationen zu den Rechten finden Sie im Kapitel: Berechtigungskonzept. Dies stellt sicher, dass einerseits nicht jeder Formulare bearbeiten kann, andererseits stellen Sie die Formulare auf diese Art und Weise den unterschiedlichen Benutzergruppen zur Verfügung. Somit wird die Übersichtlichkeit gewahrt. Die Benutzer sehen also keine Formulare, die sie nicht benötigen. Das Formular Kreditkarte wird beispielsweise in der Buchhaltung benötigt. Administratoren sollten dieses in der Regel eher nicht brauchen.

Infofeld konfigurieren

Jeder Datensatz besitzt in der Listenansicht den Datensatznamen, sowie weitere Informationen. Diese können Sie frei definieren. Im nachfolgenden Beispiel wird zusätzlich zum Namen des Passworts noch der Benutzername angezeigt. Dazwischen finden Sie in blauer Schrift den Name des Formulars.

Der Name des Datensatzes (192.168.150.236) sowie des Formulars (Passwort) können nicht angepasst werden. Diese werden also immer angezeigt. Aktuell wird der im Datensatz hinterlegte Benutzer angezeigt. Dies können Sie im Infofeld des Formulars anpassen. Definieren Sie dadruch für jedes Formular, welche Informationen innerhalb der Listenansicht dargestellt werden. Um das Infofeld zu konfigurieren, öffnen Sie zunächst das Formulare mit einem Doppelklick. Anschließend starten Sie über die Schaltfläche Infofeld konfigurieren in der Ribbon die Konfiguration.

Es öffnet sich ein Tab, welches Ihnen per Drag & Drop die Gestaltung des Infobereichs ermöglicht. Die rechts verfügbaren Felder können Sie in das linke Konfigurationsfenster ziehen. Im nachfolgenden Beispiel soll im Infobereich “RDP Sitzung starten” sichtbar sein, wobei nur das Wort “RDP” mit einer Funktion belegt wird, nämlich dem Starten des RDP Managers. Im oberen Bereich existiert eine Vorschau.

Das Infofeld des Formulars wurde nun aktualisiert. Das Aufrufen der RDP-Session ist nun direkt aus der RDP Session heraus möglich.

Standard-Formular

Das Standard-Formular hat zwei Funktionen. Zum einen werden im LightClient alle neuen Datensätze über dieses Formular erstellt. Im FullClient wird beim Erstellen eines neuen Passworts ebenfalls das Standard-Formular verwendet. Hier können Sie jedoch – über die Schaltfläche unter dem Neu Button – auch ein anderes Formular auswählen.

1. Über die Benutzereinstellung Standard-Fomular

2. Über die Formularauswahl:

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.